Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.



Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Webhosting Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch angelegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

www . .

Aktuelle Nachrichten

Höchste Terrorwarnstufe in Großbritannien
Terrorwarnstufe "kritisch" statt "ernst" - die britische Regierung rechnet nach dem Selbstmordanschlag von Manchester mit weiteren Attacken. Jetzt können beispielsweise leichter Soldaten an strategischen Orten im Land stationiert werden.

mehr lesen ...
Was über den Anschlag von Manchester bekannt ist
Noch ist wenig über die Hintergründe des Anschlags von Manchester bekannt. Die Polizei benannte den Namen des mutmaßlichen Selbstmordattentäters. Der IS reklamiert die Tat für sich. Die derzeit bekannten Fakten auf einen Blick.

mehr lesen ...
ARD-Brennpunkt zum Anschlag in Manchester
Großbritannien ist erneut Ziel eines Anschlags geworden - dieses Mal standen offenbar vor allem Jugendliche im Visier des Terrors. Der ARD-Brennpunkt fasst Ereignisse und Analysen um das Attentat auf dem Popkonzert in Manchester zusammen.

mehr lesen ...
Politikwissenschaftler zu Terror: "Möglichst wenig erschüttern lassen"
Terroristen wollen Gesellschaften durch ihre Taten psychisch erschüttern und schlagen deshalb häufiger und schlimmer zu, so Politikwissenschaftler Herfried Münkler im tagesthemen-Interview. Sich nicht einschüchtern zu lassen sei daher die effektivste Form des Widerstands.

mehr lesen ...
Trump beim Papst: Der Mauerbauer trifft den Brückenbauer
Es gab von Anfang an Reibungspunkte zwischen dem US-Präsidenten und dem Papst: Noch im US-Wahlkampf wurde klar, dass sich da völlig unterschiedliche Anschauungen gegenüberstehen. Nach den rauen Tönen treffen Trump und Franziskus nun persönlich aufeinander. Von Nikolaus Nützel.

mehr lesen ...
Yücel 100 Tage in Haft: Ein Stück Himmel - einmal pro Woche
Seit 100 Tagen sitzt der "Welt"-Korrespondent Yücel in der Türkei in Einzelhaft. Ebenso lange kämpfen Freunde, Verwandte und seine Anwälte für seine Entlassung. Doch der Weg in die Freiheit führt wohl eher über die Politik als über Gerichtsprozesse. Von Oliver Mayer-Rüth.

mehr lesen ...
Homosexuelle in Tschetschenien: Verfolgt, gefoltert, getötet
Schwule leben in Tschetschenien in Gefahr für Leib und Leben. Der Sicherheitsdienst von Republikchef Kadyrow verfolgt sie - und foltert sie teils zu Tode. Golineh Atai hat mit tschetschenischen Homosexuellen gesprochen, die sich in Russland verstecken.

mehr lesen ...
Ex-CIA-Chef Brennan: "Russland hat sich dreist eingemischt"
Ex-CIA-Direktor Brennan hat vor dem Geheimdienstausschuss bestätigt, dass sich Russland in den US-Wahlkampf eingemischt hat. Doch der Druck auf Trump in Sachen Russland wird vor allem durch das erhöht, was die Befragten in den Ausschüssen nicht dementierten. Von Andreas Horchler.

mehr lesen ...
Wankas Showdown mit der AfD - Karlsruhe verhandelt
Die AfD klagt gegen Bildungsministerin Wanka vor dem Verfassungsgericht. Wanka habe mit dem Slogan "Rote Karte für die AfD" auf der Seite ihres Ministeriums die Neutralitätspflicht von Regierungsmitgliedern verletzt. Ab heute wird in Karlsruhe verhandelt. Von Max Bauer.

mehr lesen ...
Gabriel in Peking: "China hat eine große Verantwortung"
Dies dürfte wohl einer der komplizierteren Antrittsbesuche für Bundesaußenminister Gabriel werden: Er ist in Peking eingetroffen. Gleich zu Beginn betonte er Chinas Rolle im Korea-Konflikt - und forderte faire Bedingungen für deutsche Unternehmen.

mehr lesen ...
Diesel-Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Es geht um über 100.000 Geländewagen: Die US-Regierung hat Klage gegen Fiat Chrysler eingereicht. Der italienisch-amerikanische Konzern soll illegal Software eingesetzt haben, um die Abgaswerte der Fahrzeuge zu manipulieren.

mehr lesen ...
Alles Wissenswerte zum Kirchentag in Berlin
Mit gleich drei Gottesdiensten - vor dem Reichstag, vor dem Brandenburger Tor und auf dem Gendarmenmarkt - startet in Berlin der Evangelische Kirchentag. Allein bei der Eröffnung werden 250.000 Besucher erwartet.

mehr lesen ...
Verdacht gegen Polizisten im Fall Amri
Die Berliner Staatsanwaltschaft sieht einen Anfangsverdacht gegen einen Polizeibeamten wegen Strafvereitelung im Fall Anis Amri. Zuvor hatte der Berliner Innensenator Strafanzeige gegen unbekannt gestellt. Von Georg Heil und Georg Mascolo.

mehr lesen ...
Atombunker-Versteigerung: Wer kauft das muffige Labyrinth?
Ein fast vergessenes, muffiges, unterirdisches Relikt aus der Vergangenheit: Wer will das schon haben? Irgendjemand bestimmt, dachten sich die Verantwortlichen in Chemnitz - und versteigerten einen echten Atombunker. Mit einem überraschenden Ergebnis. Von Ole Hilgert.

mehr lesen ...
Schauspieler Roger Moore gestorben
Roger Moore ist tot. Seine Familie teilte mit, der Star sei nach einem kurzen Kampf gegen den Krebs gestorben. Der "Bond"-Darsteller wurde 89 Jahre alt.

mehr lesen ...



mehr lesen ...
Manchester: Ein Konzert endet im Terror
Jugendliche wollten ihr Idol feiern, doch der Abend endete in Verzweiflung und Schmerz: Der Anschlag von Manchester traf vor allem Teenager, die ein Konzert der US-Sängerin Ariana Grande besuchten. Der Attentäter schlug zu, als die Fans die Halle verließen.

mehr lesen ...
Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

mehr lesen ...
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

mehr lesen ...
Wurde bei Rechtsextremismus-Studie unsauber gearbeitet?
Haben Wissenschaftler in einer prominenten Studie über Rechtsextremismus im Osten unsauber gearbeitet? Die Zeitung "Die Welt" spricht von "erfundenen Personen". Die Auftraggeber weisen diese Vorwürfe entschieden zurück. Von Nele Pasch und Robin Lautenbach.

mehr lesen ...
Digitaler Wandel: Internet-Institut geht nach Berlin
Was bedeutet der digitale Wandel für die Gesellschaft? Über diese Frage soll künftig an einem neuen Forschungsinstitut nachgedacht werden. Die Bundesregierung erhofft sich wissenschaftliche Spitzenleistung - und nimmt dafür viel Geld in die Hand. Von Julian Heißler.

mehr lesen ...
Duterte verfügt Kriegsrecht - Millionen Philippiner betroffen
Der Kampf gegen islamistische Rebellen war auf den Philippinen zuletzt eskaliert - jetzt hat der umstrittene Präsident Duterte über ein Drittel des Landes das Kriegsrecht verhängt. Es könnte bis zu einem Jahr andauern.

mehr lesen ...
Manchester: Ein Konzert endet im Terror
Jugendliche wollten ihr Idol feiern, doch der Abend endete in Verzweiflung und Schmerz: Der Anschlag von Manchester traf vor allem Teenager, die ein Konzert der US-Sängerin Ariana Grande besuchten. Der Attentäter schlug zu, als die Fans die Halle verließen.

mehr lesen ...
Liveblog zum Nachlesen: Anschlag in Manchester
Es war ein 22-Jähriger, der sich laut britischer Polizei am Eingang einer Konzerthalle in Manchester in die Luft sprengte - und dabei 22 Menschen mit in den Tod riss. Weil auch die Opfer vor allem Jugendliche sind, sorgte der Terrorangriff für besonderes Entsetzen. Unser Liveblog zum Nachlesen.

mehr lesen ...
Trump in Yad Vashem: "Die dunkelste Stunde der Geschichte"
Der Besuch in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem gehört zum Politiker-Pflichtprogramm in Israel. Auch für US-Präsident Trump. Nach anfänglichem Unmut verlängerte er seinen Aufenthalt und gedachte der "dunkelsten Stunde der Geschichte".

mehr lesen ...